Dienstag, 29. Mai 2018

Die neue Breslau 500 ersetzt Baja Deutschland

 
Irgendwie geht's immer weiter !!!

Die Baja Deutschland – Eine Rallye, die seit vielen Jahren die Herzen von Fahrern und Navigatoren in ganz Europa höher schlagen läßt. Doch leider wird es ab diesem Jahr keine Fortsetzung mehr geben – Die Neuplanungen des Tagebaus bei  Leipzig, der bisher Austragungsort war, lassen nicht mehr genug Raum und Variation für Marathon-Motorsport. Die Absage traf daher viele Teilnehmer am Anfang des Jahres hart und unvorbereitet.

Doch die Organisatoren waren nicht untätig und warten mit einer neuen Veranstaltung auf, die noch mehr Superlativen verspricht – Die Breslau 500.

Sie findet an drei Renntagen vom 29.06.-01.07.2018 mit einem Tag Vorsprung parallel zum Urgestein aller Deutschen Rallyes, der Abenteuerrally Breslau Poland 2018 statt. Beide Veranstaltungen sind wie immer ausgeschrieben für Motorräder, Quads, SSV, PKW und Trucks. Start dieses Jahr ist die Ortschaft Dretyn, etwa 200 km hinter der Deutsch-Polnischen Grenze auf Höhe Stettin.
Manuel Schad mit dem BWM Motorrad 2-Ventil Boxer im Einsatz auf der letzten Baja Deutschland
Dabei ist speziell die Breslau 500 so geplant, dass man ohne eigenen Service teilnehmen kann. Trotz einer Campumsetzung am Samstag, hat man sehr viel Zeit, nach der vierten Wertungsprüfung zurück ins Camp zu fahren, seine Sachen zu packen, entspannt ins neue Camp Drawsko Pomorskie zu fahren und sich dort für die Nachtetappe (5. Wertungsprüfung) vorzubereiten.

Die Breslau 500 bietet genauso wie die Baja Deutschland, ca. 500 Wertungskilometer, wird aber nicht in Runden gefahren, sondern auf immer neuem und sehr abwechslungsreichem Terrain.

Und während die Breslau 500 am Sonntag direkt mit Siegerehrung im Polygon Drawsko endet, geht die Breslau Poland noch bis nächsten Samstag weiter.
 
Manuel Schad im Tagebauwerk mit dem BMW Boxer
So geht es zum Teil durch dichte Wälder und tiefen Schlamm, aber auch die Freunde sandiger Pisten werden nicht enttäuscht. Das Ziel der Strecke liegt an einem schönen großen See mit einladendem Sandstrand, welches gleichzeitig das dritte Fahrercamp sein wird.

Geboten wird sehr viel, da Breslau 500 und Breslau Poland all die guten Sachen vereinigen, die man sich als ambitionierter Fahrer wünscht. Alles in allem hört es sich nach viel Spaß an und ist vielmehr eine Verbesserung der Baja Deutschland als ein Ersatz.
Viel Spaß im Sandkasten
Diese Events eignen sich natürlich auch für unsere Zweizylinderpiloten die auf ihren BMW Motorrad Boxern und Big KTM Twins mitfahren werden.

Alle Infos auf www.rallye-breslau.com
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten