Freitag, 14. September 2012

Spannende Wettkämpfe in Aufenau


Aufenau ist eine meiner Lieblingsstrecken. Hier ist es möglich, die Leistung der Kuh immer mal auszuschöpfen und sie richtig zu treiben. Trotz des recht eng gesteckten Endurokurses macht mir das Fahren hier sehr viel Spaß und Freude. Des weiteren ist die Anlage des Wettbewerbsgeländes echt einzigartig. Von der Terasse aus kann man auch noch im Fahrerlager das Geschehen auf der Strecke beobachten. Zum ersten mal konnte ich auch an einer Hochzeitsfeier im Fahrerlager anwesend sein. Das Brautpaar wurde auf einem Crossgespann über die Strecke chauffiert.
Die Jungs von AMS Dirtbike stellten am Samstag den größten Teil der Konkurrenz dar. Durch das große Fahrerfeld der italienischen Zweizylinder verliert man während des Rennens völlig den Überblick. Allein die Anzeigen meines Betreuers können mich sicher durch den Kurs begleiten. Dank des guten Supports von Elmar konnte ich es auf den dritten Platz schaffen. Mensch und Maschine gingen für diesen Erfolg an ihr Limit.
Aber die Verbesserungvorschläge für Mann und Maschine liegen ja schon in der Schublade.
Der Sonntag lief anfangs etwas besser. Die Strecke war mir ja schon bekannt. So konnte ich nach fast zwei Stunden einen Vorsprung von fast zwei Minuten aufbauen. Als ich merkte, dass der Boxer nicht mehr richtig lief, bin ich also gleich in die Box gefahren. Hier wollte ich dann schnell die Zündkerzen, von denen eine auch defekt war, austauschen.


 Dabei ist mir eine im Gewinde abgerissen. Auch durch kräftiges Abkühlen mit Wasser und Rettungsversuchen mit Schraubenzieher und Wasserpumpenzange konnte die Maschine nicht mehr in Gang gesetzt werden. Somit rutschte ich während des Laufes auf den letzten Platz zurück. Es ist immer etwas tragisch, wenn man durch solche Pfennigsartikel ausfälllt. Der letzte Lauf in Mernes wird nochmal spannend, aber an den Punkten und den Platzierungen wird er in meinem Fall nicht mehr viel machen können.
Ein DANK an den Verein für die nette Hilfe in der Box.
...augenscheinlich wird der Zylinderkopf hier stark belastet!

Keine Kommentare:

Kommentar posten