Montag, 10. Mai 2010

Gabelumbau

Um unsere BMW-Enduro-Gabel auf einen aktuellen Stand zu bringen und somit auch die Ersatzteilversorgung aufrecht zu halten, entschieden wir uns in dieser Saisonpause die bewährte 40er USD-Gabel gegen eine 48er Gabel der neuen Generation auszutauschen. Somit können wir Engpässe in der Ersatzteilversorgung, die immer wieder auftraten, vermindern und auf aktuelle Produkte der Fahrwerkstechnik zurückgreifen. Die neue WP USD Gabel konnten wir in einem sehr guten Zustand gebraucht aus einer „Husaberg“ demontieren und durch Änderungen am Setting und den Federelementen ihrem neuen Arbeitsplatz anpassen. Um diese Verbesserung mit einem vernünftigen Lenkanschlag und einer guten Handlichkeit durchzuführen, tauschten wir die Originalgussbrücke der Hardenduro gegen eine von uns gefräste Brücke aus.



Die neue stabilere Steckachse ist leichter als die der vorherigen Gabel und verhindert dadurch wesentlich effektiver das Verdrehen der Gabel. Durch den Wechsel von 17mm auf 26mm mussten wir uns nach einem neuen Laufrad umsehen. Unser Gewinner war hier ein Excel Felgenring in Verbindung mit einer gedrehten und gefrästen Radnarbe und 3,5mm starken Speichen. Als Bremsanlage nutzten wir die originale Brembobremsanlage der KTM aus dem Jahre 2008. Bremsbeläge und Scheibe bezogen wir wieder von Lucas TRW aus Neuwied.




Durch diesen Wechsel auf einen modernere Gabel erhoffen wir uns für die aktuelle Rennsaison ein stabileres Fahrwerk mit einem besseren Feder- und Fahrverhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten