Montag, 29. August 2011

Leider wieder nur der zweite


Dieskau 2011,

diese Strecke hatte ich schon bewusst beim Echt-Cup zu Beginn der Saison als Trainingslauf genutzt. Doch war der Streckenverlauf sehr unterschiedlich! Auch die Verhältnisse waren für einen so schweren Eisenhaufen nicht gerade ideal.
Freitags, bei der Anreise hat uns noch eine Rennbahn, die fest wie Beton war, erwartet. Doch der Wetterumschwung hat die Verhältnisse umgedreht, und zwar gravierend.
Bei einem Lauf mit Permanentregen und Bodenverhältnissen wie Seifenlauge fährt es sich einfach schlecht. Doch sollte dies ja für alle Mitstreiter gleich sein.
Den Start konnte ich für mich gewinnen, und bin gleich als Zweiter aus der Box in die superenge Strecke mit vielen 180°Kehren gestartet. So konnte ich mich ganzen drei Runden (ca. 30 Min.) hinter der Maico von Markus Frank (Frank Motoren) halten, bis mich die Kraft verließ. Der Gegner, die Aprilia von Tino, kam jetzt mit jeder Runde etwas näher an mich heran. Bis er dann zum Überholen ansetzte, da ich immer mehr zu straucheln begann, wie er sagte.
Ich mobilisierte alle Reserven, um ihn nicht davon ziehen zu lassen, doch es war chancenlos!
Ganze 1,35 Minuten konnte er mir auf die zwei Stunden nehmen - somit wurde ich 2.
In der Gesamtwertung bedeutet das für mich, dass ich Punktgleich mit Tino stehe!

Keine Kommentare:

Kommentar posten