Dienstag, 26. Juli 2011

IGE Hof



Hart umkämpfter Podiumsplatz bei der IGE in Hof (WW)

Dieser Meisterschaftslauf wurde auf der Endurostrecke in Hof vom MSC Freier Grund ausgetragen. Das Wetter sah jeden Moment so aus, als müssten wir ein unfreiwilliges Bad nehmen. Auch das Thermometer machte keine Freudensprünge und kletterte auf winzige 8°. Eigentlich ist das alles kein Problem für einen Enduristen, doch war ich noch ein bisschen von den letzten heißen Sommertagen verwöhnt.
Zu diesem Rennen gesellten sich in meiner Klasse dann noch acht Mitstreiter, davon zwei auf dem alten Boxer, fünf fuhren eine modernen Aprilia und ein Gegner bezwang den Lauf mit einer Honda Transalp. Leider war bei diesem Rennen, ebenso wie bei allen vorhegehenden auch, keine einzige KTM-Zweizylinder-Enduro am Start. Es war also ein recht spannendes Wettrennen vorprogrammiert. Vom Start an musste ich mich an den RXV Piloten orientieren, es war nicht leicht diese Masse im Auge zu behalten. Im Rennen wurden die Plätze laufend getauscht. So sah es bis zum Schluss für mich noch nach einem dritten Platz aus. Doch einige Sekunden vor dem Zieleinlauf in die Zählstelle konnte ich den Sportenduristen noch in einem glücklichem Manöver überholen und den zweiten Platz für mich einfahren. Die Meisterschaftspunkte konnte ich komplett auf mein Konto schreiben, da Tino, der bis dato noch punktgleich mit mir stand, nach diesem Rennen drei Punkte hinter mich rutschte.
Dieser Wettbewerb in Hof hat mir sehr viel Kraft geraubt, doch der zweite Platz hat dann alle Mühen wieder wett gemacht.
Es war das erste mal, dass ich mit der BMW mit Mousse in den Reifen an den Start gegangen bin und ich muss sagen, dass sich diese Investition sehr gelohnt hatte. Eigentlich war es nur als Probelauf für den Battel X der nächste Woche in Treuchtlingen statt findet, gedacht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten