Sonntag, 1. Mai 2011

3. Platz in Marisfeld



Um eine Haaresbreite hätte ich beinahe noch den letzten Podiumsplatz an einen der fünf an den Start gegangenen Aprilia RXV Fahrer verloren. Es war ein Kopf an Kopf Rennen unter den ersten Plätzen. Angetreten waren dieses Wochenende in Marisfeld drei BMW-Boxerpiloten und die besagten fünf Aprilia-Treiber. Die Strecke war wieder schlecht vorbereitet. Eigentlich hatte das ganze auch nichts mit Enduro zu tun. Es war eher eine lieblos abgesteckte Cross-Strecke! Auf dieser Rennbahn hatten die Aprilia-Piloten mit ihren modernen Sportenduros natürlich auch etwas Vorteil. Aber die Konkurrenz belebt ja den Markt. Doch von den anderen Zweizylindern der japanischen und österreichischen Motorradschmieden war wieder nichts zu sehen.




Mit meinem 3. Platz bin ich sehr zufrieden und außer einem abgefallenen Endtopf und ein paar abgerissenen oder losen Schrauben gab es keine Probleme!

Keine Kommentare:

Kommentar posten