Dienstag, 27. August 2019

Trockene Verhältnisse beim IGE Enduro Meisterschaft Bad Windsheim

Der Boxer im Torbogen der Interessengemeinschaft Enduro
Leider konnte ich am Samstag den Lauf der „Battle of Twins“ zusammen mit  Leon und Christian nicht austragen. Niggo-Elmo-Elmar wurde bei einer Probefahrt mit einem Motorrad von einem Auto erfasst und liegt nun im Krankenhaus. Wir hoffen, dass es ihm bald wieder besser geht.


Leon im Einsatz mit seinem EnduroBoxer
Leon reist auf, der EnduroBoxer zieht nach vorne!!!

Der Lauf der Zweizylinder hat laut Christian ganz viel Spaß gemacht. Die Strecke war flüssig gesteckt und der Anspruch war voll vertretbar. Alle Hindernisse konnten mit dem Boxer einfach gefahren werden. Nur der Staub und die schlechte Sicht waren etwas Salz in der Suppe. Auch Leon hat nur positiv über diesen Wertungslauf gesprochen. Auch bei ihm lief alles gut. Doch dann plötzlich hat er sein Heck verloren. Die vier Schrauben, die den Heckrahmen fixieren, waren alle plötzlich weg und das Heck ist abgerutscht. So hat er einiges an Zeit für die Reparatur gebraucht.
Christian mit dem SWT-SPORTS EnduroBoxer beim Queren der Hindernisse

Christian lässt den EnduroBoxer um die Kurve

Geschafft, die beiden Jungs haben was geleistet. Mit dem EnduroBoxer bei der IGE in Bad Windsheim



Am Sonntagmorgen vor dem Start
Am Sonntagmorgen haben Julia und Tobi sich bereit erklärt, mit zum Youngtimer-Lauf nach zum AMC Bad Windsheim zu gehen. So ging es am Sonntag  in aller Früh gleich nach dem Nachtdienst auf zum Wertungslauf.
Einfach nur Spaß, so ist es wenn man mit dem Boxer durchs Gelände zieht!
Der Start aus der Box beim IGE Rennen in Bad Windsheim
Von Christian und Leon gut gebrieft ging es um 9:00 Uhr pünktlich an den Start. Anfangs war die Strecke sehr griffig und der Feldanteil super zu fahren, doch mit dem zunehmenden Staub wurden die Felder, bzw die fest gefahrenen Flächen auf den Äckern sehr rutschig. Der Übergang auf die Teerstrecke war auch nicht immer ohne.
Die Ackerfläche beim IGE Rennen in Bad Windsheim
Das Rennen ist für mich sehr gut gelaufen, schon nach kurzem konnte ich mir den ersten Platz sichern und diesen bis zum Ablauf der Fahrzeit  halten.

Der Staub und die kurze Sicht waren für mich eigentlich das größte Problem. Ich wollte nicht über meine Verhältnisse fahren, damit ich niemanden verletze und auch selbst nicht zu Schaden komme. Flüssiges und  zügiges Fahren und das noch auf Sicherheit, das kostet mehr Energie im Kopf als in Armen und Schultern.
Abwechslungsreiches Gelände, also viel Fun mit dem Boxer
Die sehr engen Kurven waren nicht immer leicht zu nehmen

Die Hindernisse waren gut zu fahren, auch mit dem Boxer

Sehr staubige Verhältnisse beim IGE in Bad Windsheim
Ich fand es geil, dass es für mich am Sonntag so gut geklappt hat und bedanke mich noch ganz herzlich bei Julia und Tobi für ihren tollen Einsatz.
Danke an meine Crew,  Julia und Tobi !!!
Auf dem Podeum, First Place für den RockOil Boxer


Und Niggo-Elmo-Elmar,  schau dass Du schnell wieder gesund wirst.


Weitere Bilder im Google Album

Bilder und Bildrechte von: Dagmar, Leon, Christian, Julia, Tobi und Manuel ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten