Mittwoch, 13. März 2019

Revision 2019 des SWT-SPORTS Wettbewerbs EnduroBoxer


 
Da glüht die Pleuelschraube!
Nach meiner weniger glorreichen Zerstörung des Motorblocks meines Sportboxers steht die Vorbereitung der Saison 2019 an. Der Rahmen der BMW Enduro wurde etwas modifiziert. Ein Aluminiumtank in Auftrag gegeben.

Die Ausgangsbasis, der ACERBIS Kunststofftank
Der Prototyp - Alutank für den Boxer
Der Prototyp passt schon gut auf die Enduro-Kuh

Die Frässchwinge ist in Produktion!
Doch zuerst muss einmal das Triebwerk des 860 Kubikboxers wieder antreiben. Die Reparatur des Blocks wäre zu aufwändig gewesen somit konnte ich dank der Hilfe von Claudius Hintzen (BMW Salvage) einen neuen Rumpfmotor ergattern.



Wie ein Steinmetz fühlte ich mich als ich da Pleuel aus dem Motor geklopft hatte.
Hier wurde der Ruheraum der Motorentlüftung wieder vergrößert. Dies hat er sich in den letzten Jahren als sehr bewährt gezeigt, denn der Ölverbrauch wurde auf das Minimalste gebracht. Da mein letzter Motorblock an den Aufnahmen zum Rahmen gerissen war habe ich die Chance genutzt und hier gleich eine kleine Verstärkung eingefügt. Auch die Erleichterungen am Gussgehäuse innen und außen wurden wieder vollzogen. Das Mantelrohr des Ölfilters wurde von Stahl auf Alu umgebaut, und einige weitere Modifikationen Öl-Kreislauf getätigt. 
Der Ruheraum wurde angebracht, jetzt in XXL Versio

Verstärkung der Motoraufnahme

Motorblock von oben mit dem vergrößertem Reservior




Kommentare: