Dienstag, 4. August 2015

Erfolgreiches Wochenende auf der Micky Maus Strecke in Schlüchtern

Mit Vollgas über die Strecke
Es ist jedes Jahr auf´s Neue wieder beeindruckend, wie die Jungs von MSC Schlüchtern aus ihrem Gelände an der anliegenden Mülldeponie und begrenzt durch den Wald eine so schöne Endurostrecke zusammen bringen. Es gab für mich nichts was ich unbedingt vermisst hatte. Die Passage im angrenzenden Wald mit den vielen Steinen und dem fast ausgetrockneten Bach war für mich in diesem Jahr wieder das schwierigste im ganzen Parcours. Man kommt von der hellen und staubigen Strecke direkt in den dunklen Wald. Und plötzlich ist alles unter einem arschglatt. Danach geht es noch ein wenig im Wald entlang nach oben und durch viele enge 180 Grad Kehren. Mit Asphalt begrüßt einen kurz darauf der eigentliche Ewald Pauli Ring. Das ist auch so etwas, was man sonst nicht so hat: Einen geteerten Abschnitt auf einer Endurostrecke.
Mit Vollgas um die Kurve
Hier habe ich es einmal so übertrieben, dass mich die BMW Enduro über das Vorderrad schieben wollte. Mit dem Schock in den Knochen musste ich den Straßenabschnitt etwas schonender angehen. Von dort geht es direkt in die Micky Maus Strecke. Eine Kehre folgt auf die andere, und mittendrin viele Steine oder Platten. Die meisten können sich das kaum vorstellen, aber die IGE Strecke des MSC Schlüchtern gehört zu einer meiner Lieblingsstrecken. Schon vor meiner IGE Zeit, bei den Twins Only Treffen hat sich dieses Gelände in mein EnduroHerz eingebrannt. Die BMW Motorrad Enduro fliegt nur so durch die Kurven. Nicht immer geht das ohne massiven Körpereinsatz , aber es macht Spaß, und zwischendurch darf sie auch mal richtig an das Gas gehen. Die kurzen Sprints und die Asphaltetappen haben meinem Metzeler MC 5 richtig was auf die Stolle gegeben. Es gab zwar keinen Zahnausfall, aber Karies ist es auf jeden Fall.
Am Samstag war das Fahrerfeld der „ Battle of Twins“ trotz massiver Werbung auf dem EnduroBoxer Treffen 2015 von Aprillia dominiert.
Tolle Waldpassage beim IGE Lauf in Schlüchtern
Wir hatten zwar deutlich darauf hingewiesen, dass alle Teilnehmer des EnduroBoxer Treffens an der IGE – Veranstaltung in Schlüchtern kostenfrei an den Start gehen durften, doch auch die Erinnerung auf unserer SWT-SPORTS Homepage und über Facebook durch die IGE nutzte nichts. Ich musste mich so also alleine gegen die Italiener behaupten. Doch möchte ich noch hinzufügen, dass die Strecke in Schlüchtern für meine Zweizylinder sehr gut befahrbar ist. Hier wurde komplett auf künstliche Hindernisse verzichtet. Nach zwei Stunden Fahrzeit und hartem Kampf mit mir selbst konnte ich in der Klasse 5 den 3. Platz für mich erzielen. In dieser Klasse tue ich mir oft sehr schwer und ich kann den Rennverlauf nicht abschätzen, da die RX 450 und 550 für mich während der Fahrt fast nicht zu unterscheiden sind und nahezu alle Trikots gleich aussehen.
Am Sonntagmorgen in der Youngtimerklasser sah die Situation ganz anders aus. Das Fahrerfeld war etwas kleiner und Sven Roth auf der KTM 300 war eine Box nach mir am Start. Somit musste ich nur aufpassen, dass ich ihn nicht zu nah auf mich auffahren ließ. Im Starterfeld war auch eine mutige Teilnehmerin des EnduroBoxer Treffen´s. Sie bestritt das Rennen auf ihrer Husqvarna TE 300 und konnte damit die ganzen drei Stunden Fahrzeit durchfahren.
Teilnehmerin des EnduroBoxer Trainings beim IGE Lauf
Meinen Respekt hat die junge Dame auf jeden Fall. Zurück zum Rennverlauf: Ich hatte Sven im Blick und kämpfte mich die komplette Fahrzeit eisern durch. Der Rundendurchschnitt war über die Distanz nahezu gleich. Das Ergebnis war der 1. Platz für mich.
Somit kann ich sagen, dass ich wieder ein schönes Wochenende auf dem Ewald Pauli Ring in Schlüchtern hatte.
weiter Bilder vom Rennen....

Keine Kommentare:

Kommentar posten